Leidenschaft für Traditionen: Strategie der ÖW in 2012

Im heurigen Jahr kommuniziert die Österreich Werbung “lebendiges Brauchtum” und “überliefertes Kunsthandwerk” als Marketing-Schwerpunkt ihrer weltweiten Kulturkampagne.

Dabei soll die Einzigartigkeit Österreichs auf der Basis traditioneller Fertigkeiten des Landes unterstrichen werden. Ein alter Hut? Nicht wirklich, wenn man bedenkt, dass “die Gäste (..) fasziniert und begeistert von altem Handwerk, Bräuchen und Alltagskultur sind”, heißt es in einem Advertorial der Österreich Werbung erschienen in der 1. Ausgabe des Tourismusmagazins Faktum 2012.

Ich habe mir den Artikel aufmerksam durchgelesen und finde viele Übereinstimmungen mit der Strategie unserer Marketingkooperation www.kreativreisen.at. Nachfolgend ein paar Ideen & Diskussionspunkte:

Jodeln_natura_i

Bildtext: Jodel-Seminar der Altenmarkter Kreativwochen .NATURA. in di Berg (c) Altenmarkt-Zauchensee Tourismus

 

Österreich: “Schatzkammer europäischer Kultur”

Viele Traditionen Österreichs, das historisch gewachsen im Zentrum Europas liegt, spiegeln sich bis heute in einer Lebendigkeit und Einzigartigkeit wider, die seinesgleichen sucht.

Dazu gehören mündlich überliefertes Wissen wie etwa das Jodeln oder die Glasbläserei, aber auch traditionelle Handwerkstechniken wie der Blaudruck oder das weltberühmte Wiener Augarten Porzellan, welches sich in Schnupperkursen bis hin zu mehrtägigen Seminaren selbst bemalen lässt.

Solch ein Gefühl für traditionelle Fertigkeiten schafft nicht nur Verständnis, Freude und Respekt seitens der Besucher, sondern auch eine USP für den Standort Österreichs im weltweiten Tourismuswettbewerb. Wiener Porzellan bemalen oder Vorarlberger Käse selbst herstellen kann man eben nur in der Alpenrepublik, mal ganz abgesehen von der emotionalen Bindung, die durch solch spannende interaktive “Erlebniswerkstätten” entsteht.

CIMG1133

“Leidenschaft für Tradition”: Vermarktung und Strategie

Das ÖW-Urlaubsjournal Kultur “ankommen 2012” erscheint in einer Auflage von 300.000 Stück in neun Sprachen und stellt einige Traditionen Österreichs schwerpunktmäßig vor. Webvideos, redaktionelle Kampagnen in einzelnen Märkten sowie die Vorstellung aller 39 Traditionen, die gemeinsam mit der UNESCO-Nationalagentur für das immaterielle Kulturerbe ausgearbeitet wurden, gibt es auf www.austria.info zu finden.

Kreativ Reisen Österreich hat es sich als Plattform für die Vermarktung aktiver Urlaubsangebote in den Bereichen KunstHandwerk und Kulinarik in Österreichs Regionen zur Aufgabe gemacht, eng mit der Österreich Werbung zu kooperieren. Dazu erscheinen kreativtouristische Ankündigungen im ersten Newsletter “KULTOUR durch Österreich” im März 2012; weiters findet ein Strategiegespräch mit der Österreich Werbung in Wien sowie eine Vorstellung beim Urlaubsservice mit ausgewählten Partnern im Jänner 2012 statt.

Ich bin gespannt auf die Zusammenarbeit und werde mich auch international für mehr Gehör einsetzen, wenn wir beispielsweise zur nächsten **Tourismusmesse ITB **nach Berlin reisen beziehungsweise an einem internationalen Workshop in Luxembourg zum Thema CULTrips Ende März 2012 teilnehmen. Mehr dazu erfahrt ihr hier!

Schnitzen 9_i

Bildtext: Traditionelles Schnitzhandwerk erleben an der Schnitzschule Geisler-Moroder in Elbigenalp in Tirol

 

Hinterlasse eine Antwort